REMS Presszange – Wasserrohre verbinden

Die in der Haustechnik besonders weit verbreiteten Kupferrohre sind für eine Vielzahl an Einsatzgebieten typisch und kaum weg zu denken. Neben Gasleitungen, Druckluft- und Hydraulikleitungen sind diese besonders für Wasserleitungen typisch. Zur Verbindung der einzelnen Rohrsegmente gibt es mehrere in Frage kommende Möglichkeiten. Das herkömmliche Verlöten (Weich- und Hartlöten) wird durch das relativ junge Verfahren Verpressen verdrängt. Nachfolgend erfahren Sie worin dabei die Vorteile beim Wasserrohre verbinden liegen und welche Werkzeuge hierfür in Frage kommen, um das Press Fitting anzubringen. Hierzu möchte ich Ihnen vor allem die akkubetriebene REMS Presszange „Mini Press“ vorstellen. Viel Spaß beim Lesen!

 

 

Wasserrohre verbinden durch Verpressen – Die Vorteile:

Nicht umsonst werden die Press Fitting Systeme den klassischen Verbindungsmethoden, wie z.B. Löten vorgezogen, denn Sie bringen eine Vielzahl an Vorteilen mit sich. Ein paar der in meinen Augen relevantesten Gründen, die für den Einsatz eine Akku Presszange sprechen, habe ich Ihnen nachfolgenden kurz und knapp aufgeführt:

  • Schnelle & einfache Verarbeitung
  • Sichere Verarbeitungstechnik (keine Brandgefahr)
  • Es werden keine Gasflaschen benötigt, um Kupferrohre zu verbinden
  • Ansprechende Optik der Verbindungsstelle
  • Die Dichtheitsprüfung ist direkt nach der Montage möglich
  • Der beim Hartlöten mögliche Lochfraß im Kupfer wird vermieden

 

 

REMS Presszange „Mini Press“ für Press Fitting Systeme

Um mittels Verpressen zwei Wasserrohre verbinden zu können, wird natürlich das passende Werkzeug benötigt. Das hierfür verwendbare Presswerkzeug wird als Presspistole oder Presszange bezeichnet. Diese gibt es zum einem in Form von muskelbetrieben Zangen, aber wie bereits in den vorangegangenen Abschnitten erwähnt auch in Form von Akku Presszangen. Denkt man sich die beiden Klauen der Akkuwerkzeuge weg, sehen diese aus wie ein Akkuschrauber. Mit deren Hilfe kann man sich die schweißtreibende Arbeit dramatisch vereinfachen Aus diesem Grund sind Diese, meiner Meinung nach, den herkömmlichen Varianten stehts vorzuziehen, da diese nicht nur den Arbeitsablauf vereinfachen, sondern auch stark beschleunigen!

REMS Presszange Mini Press - Ideal um Kupferrohre verbinden zu können

Aus diesem Grund möchte ich Ihnen kurz die REMS Presszange „Mini Press“ vorstellen und ans Herz legen, denn hierbei handelt es sich um ein deutsches Qualitätsprodukt, das sich aus einer Vielzahl an Gründen von anderen Konkurrenzprodukten abhebt; nicht zuletzt deswegen ist sie definitiv einen näheren Blick wert.

Die Zange ist universell bis zu einem Rohrdurchmesser von 4 mm einsetzbar und für alle gängigen Press Fitting Systeme geeignet. Die hohe Schub- und Presskräfte des elektrohydraulischen Antriebs sowie die geschmiedeten Zangen ermöglichen das Wasserrohre verbinden in wenigen Sekunden

Weitere große Vorteile der REMS Presszange sind die kompakte Bauweise, die optimierte Gewichtsverteilung und das geringe Gewicht von gerade einmal 2,4 kg. Sie eignet sich damit optimal für freihändiges Arbeiten, Überkopfarbeiten oder den Einsatz an besonders engen Stellen. Praktisch ist hier auch die drehbare Werkzeugaufnahme, wie auf dem linken Bild zu sehen ist. Eine LED-Beleuchtung des Arbeitsbereichs ist ebenfalls gegeben.

Auch im Bereich der Arbeitssicherheit bzw. Betriebssicherheit legt die REMS Mini Press die Messlatte sehr hoch. Durch die automatische Verriegelung der Presszange wird ein sicherer Sitz um die Rohre ermöglicht. Nach dem Pressvorgang öffnen die Zangen automatisch (Zwangsablauf).

Doch keine Sorge, trotz der gewaltigen Pressleistung müssen Sie nicht alle 5 min den Akku wechseln. Mit einer Akkuladung sind bis zu 330 Pressungen möglich. Ein Schnellladegerät liegt dem Lieferumfang ebenfalls bei.

 

REMS Mini-Press auf Amazon.de ansehen

 

 

Allgemeine Vorgehensweise beim Pressen

 

1. Schritt: Konfektionieren und Kalibrieren der Wasserrohre

Konfektionierung von Rohren beim Wasserrohre verlegen

Zuallererst müssen Sie die Kupferrohre natürlich erst einmal auf die benötigte Länge zuschneiden. Hierfür müssen Sie unbedingt geeignetes Werkzeug verwenden, da es bei Kupfer schnell zu Verformungen des Rohrs kommen kann und damit die spätere Dichtheit des Rohrsystems gefährdet ist. Verwenden Sie hierfür am besten geeignete und speziell dafür vorgesehene Rohrschneider (Folgen Sie den Links zu unseren entsprechenden Produkt-Vergleichen).

Anschließend müssen Sie die Schnittkante innen und außen fachmännisch entgraten. Hierfür eignen sich spezielle Rohrentgrater am Besten. Oft erfordert die vorliegende Einbausituation das Biegen der Kupferrohre. Die sollten Sie ebenfalls nicht grobschlächtig ausführen. Empfehlenswert ist hier der Einsatz eines Rohrbiegegeräts, denn damit wird eine ordentliche Biegung ohne Knicke im Rohr gewährleistet.

Anschließend müssen Sie das Rohr kalibrieren. Beim Kalibrieren wird der Soll-Durchmesser des Rohres wieder hergestellt, denn selbst bei vorsichtiger Arbeitsweise, kommt es schnell zu leichten Verformungen. Hierzu wird ein Kalibierdorn in das Rohr eingetrieben und ein Kalibrierzylinder von außen über das Rohr gesteckt.

 

2. Schritt: Kupferrohre verbinden / verpressen

Nach der Konfektionierung und Kalibrierung der Rohre können Sie mit dem Verpressen beginnen. Hierzu wird das Press Fitting auf das gereinigte Kupferrohr gesteckt. Der Fitting muss bis zum Anschlag aufgesteckt werden; zur Überprüfung ist in der  Presshülse ein Sichtloch vorgesehen. Je nach Rohrgröße können unterschiedliche Pressbacken benötigt werden. Zum Pressen setzen Sie die Akku Presszange gerade und pass genau am Fitting an und pressen Sie die Verbindung.

Wasserrohre verbinden mit einer Presszange und Press Fitting

Das erfolgreiche Ende des Pressvorgangs macht sich bei jeder Akku Presszange anders bemerkbar. Manche Presswerkzeuge stoppen den Vorgang automatisch bei Erreichen des notwendigen Pressdrucks. Andere Presswerkzeuge hingegen pressen solange, bis beide Backen aneinanderliegen. Bei manchen Systemen kann auch ein Klicken zu vernehmen sein.

 

 

 

Hinweis: Diese Seite enthält Affiliate-Links zu unserer Partnerseite Amazon.de


Fanden Sie diesen Beitrag hilfreich?:

3 votes, 5 avg. rating